Hilfsnavigation
Quickmenu
language

Volltextsuche
Seiteninhalt
08.02.2017

hört!hört! - Das Finale!

hört! hört! - Der zweite Musik Grand Prix in der Region Hildesheim - Das Finale

Am Sonnabend, 18. März 2017, präsentieren sich 17 Musiker und Musikgruppen, um ihre Heimatkommunen zu vertreten und die „hört! hört!“-Trophäe zu ersingen. Die Gemeinde Diekholzen wird von DidUever, dem Gewinner des Vorentscheides, vertreten.
„Wir planen erneut einen krönenden Abschluss für ein Projekt, das in den vergangenen Monaten über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihrer Musik auf die Bühnen des Landkreises gebracht hat“, freut sich Marion Schorrlepp vom Netzwerk „Kultur & Heimat Hildesheimer Land“.

Das Finale des ersten „hört! hört!“ brachte 2014 über 1200 Besucher zusammen. Genauso wie bei der ersten Auflage sollen deren Stimmen auch dieses Mal zählen. Denn das Publikum entscheidet mit, welcher Finalist an die Spitze der Hitparade klettert. „Jede Eintrittskarte ist zugleich ein Stimmzettel“, erklärt Frau Schorrlepp. Nachdem alle Finalisten aufgetreten sind, stehen Wahlurnen bereit. Der persönliche Favorit erhält die eigene Stimme. Die Rangfolge des Publikums macht schließlich über ein Drittel des Endergebnisses aus. Die Auszählung, der größte Zeitfresser bei der Premiere, soll dieses Mal merklich schneller gehen. „Überhaupt haben wir die Premiere genau analysiert, die gelungenen Elemente ausgebaut und die Schwachpunkte ausgebessert“, verspricht Klaus Wilhelm. Er ist verantwortlich für Organisation, Konzeption und Durchführung des Finales. Eine glamouröse Gala will das Team erneut feiern. In der Halle 39 können sich die Teilnehmer auf einer 18 Meter langen Bühne austoben. Den Festakt eröffnet das Kreisjugendorchester, die kurze Zeit der Abstimmungen und Auszählung vertreibt DJ Claas.

„Die erste Veranstaltung war gelungen, aber zu lang“, resümiert Schorrlepp, die erneut als Moderatorin mit Arnd Heuwinkel durch den Abend führt. Vier Stunden sind angepeilt. Wilhelm ist zuversichtlich, dass das funktioniert: „Wir haben ein eingespieltes Team, das das abwechslungsreiche Programm reibungslos über die Bühne bringt.“ Die Wirkung von „hört! hört!“ können auch Sabine Zimmermann, Geschäftsführerin des Netzwerks „Kultur & Heimat“, sowie Birgit Krauß, Leiterin des Kulturbüros des Landkreises, bestätigen. „Die Städte und Gemeinden haben sich damit identifiziert“, meint Krauß, und Zimmermann fügt hinzu: „Die Leute haben gemerkt, was in ihrer Nachbarschaft los ist. Das war ein Erfolg, denn wir wollen Projekte mit den und für die Menschen machen.“ Tickets kosten 7 Euro beziehungsweise ermäßigt 4 Euro und sind unter www.reservix.de erhältlich. „hört! hört! – Der zweite Musik-Grand-Prix in der Region Hildesheim“ ist ein soziokulturelles Projekt des Netzwerks „Kultur & Heimat Hildesheimer Land“. Hauptsponsor ist die Sparkasse Hildesheim-Goslar- Peine. Weitere Förderer sind die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Niedersachsen, das Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen, die Stiftung Niedersachsen, die Kulturstiftung der Sparkasse Hildesheim, die Friedrich- Weinhagen-Stiftung sowie Landkreis und Stadt Hildesheim. Weitere Infos gibt es unter www.netzwerk- kultur-heimat.de.

Karten für die Abschlussgala in der Halle 39, Schinkelstraße 7 in Hildesheim, sind ab sofort erhältlich.

zurück nach oben drucken