Hilfsnavigation
Titelbild Wahlen
Quickmenu
language

Volltextsuche
Seiteninhalt

Kommunalwahlen

Alle fünf Jahre werden in Niedersachsen die Ratsfrauen und Ratsherren in den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden sowie die Kreistagsabgeordneten und die Regionsabgeordneten für die rund 2.200 kommunalen Vertretungen gewählt.

Wann wird gewählt?

Am 11. September 2016 sind in Niedersachsen von 8 bis 18 Uhr die Wahlräume geöffnet. Die Bürgerinnen und Bürger Niedersachsens wählen ihre Abgeordneten für die kommunalen Vertretungen der Landkreise, Städte, Stadtbezirke, Gemeinden, Samtgemeinden und Ortschaften. In der Gemeinde Diekholzen werden somit neben dem Gemeinderat und dem Kreistag auch die Landrätin bzw. der Landrat neu gewählt.

Wie viele Stimmen habe ich?

Sie erhalten je einen Stimmzettel für jede Wahl, an der Sie teilnehmen. Für die Wahl der Vertretungen (Kreistag und Rat der Gemeinde Diekholzen) können Sie auf jedem Stimmzettel drei Kreuze machen! Sie können alle drei Stimmen einem Wahlvorschlag in seiner Gesamtheit (Gesamtliste) oder einer einzigen Bewerberin/ einem einzigen Bewerber auf einem Wahlvorschlag geben. Sie können Ihre Stimmen aber auch auf mehrere Gesamtlisten und/ oder mehrere Bewerberinnen/ Bewerber desselben Wahlvorschlags oder verschiedener Wahlvorschläge verteilen. Bei der Wahl zur Landrätin bzw. zum Landrat haben Sie nur eine Stimme, die Sie einer Bewerberin oder einem Bewerber Ihrer Wahl durch Ankreuzen auf dem Stimmzettel geben können.

Wer ist wahlberechtigt?

Sie können an der Wahl teilnehmen, wenn Sie

  • die deutsche Staatsangehörigkeit oder
  • die eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union (Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern) besitzen,
  • am Wahltag mindestens 16 Jahre alt sind und
  • seit mindestens drei Monaten im Gemeindegebiet wohnen,
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind sowie
  • in das Wählerverzeichnis eingetragen sind oder einen Wahlschein haben.
Das Wählerverzeichnis wird von der Gemeinde geführt. Sie werden in der Regel automatisch eingetragen. Dies allerdings nur, sofern Sie nicht vergessen haben, sich in der Gemeinde (rechtzeitig) angemeldet zu haben!

Wann erhalte ich meine Wahlbenachrichtigungskarte?

Wenn Sie in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten Sie automatisch eine Wahlbenachrichtigung. Auf ihr ist angegeben, in welchem Wahlraum Sie wählen können. Wenn Sie bis zum 21. August 2016 keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, sind Sie wahrscheinlich nicht im Wählerverzeichnis eingetragen. Sie können das nachprüfen: das Wählerverzeichnis wird in der Zeit vom 22. bis 26. August 2016 bei der Gemeinde zur Einsichtnahme bereitgehalten. Wenn Sie nicht eingetragen sind, können Sie bis zum 26. August 2016 eine Berichtigung beantragen. Beachten Sie bitte: wenn Sie in mehreren Orten eines Wahlgebiets eine Wohnung haben, werden Sie nur am Ort der Hauptwohnung in das Wählerverzeichnis eingetragen!

Mein Nachbar hat seine Wahlbenachrichtigungskarte
schon - ich noch nicht?!

Allen wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern, die ins Wählerverzeichnis eingetragen sind, wird bis spätestens Sonntag, 21. August 2016, eine Wahlbenachrichtigungskarte zugestellt. Aus technischen Gründen kann es vorkommen, dass Wahlbenachrichtigungen an Personen in gemeinsamen Wohnungen zu unterschiedlichen Zeiten zugestellt werden. Die Gemeinde Diekholzen bittet daher darum, bis zum 21. August 2016 von Anfragen aufgrund nicht zugestellter Wahlbenachrichtigungen abzusehen. Die Gemeinde Diekholzen hat keine Einwirkungsmöglichkeiten auf die Zustellung der Karten. Diese werden durch einen Druckdienstleister erstellt und durch die Deutsche Post zugestellt. Sollten Sie bis Sonntag, 21. August 2016 keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten haben, wenden Sie sich bitte an das Wahlamt (Herr Michael Ding, Rathaus Zimmer EG-09, Tel. 05121 / 202 -20).

Wie erhalte ich Briefwahlunterlagen?

Viele Bürgerinnen und Bürger beantragen einen Wahlschein, weil sie am Wahltag verreist sind und die Möglichkeit der Briefwahl nutzen wollen. Sie haben mehrere Möglichkeiten:

Online Antrag per QR-Code (empfohlen) -> schnell, einfach, unkompliziert

Für die Kommunalwahl am Sonntag, 11. September 2016 kann jetzt der Wahlschein vorausgefüllt per QR-Code online beantragt werden.
Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ist ein sogenannter QR-Code aufgedruckt. Diesen QR-Code können Sie mit dem Smartphone oder Tablet einscannen und landen direkt in dem für die eigene Person vorausgefüllten Internetwahlscheinantrag. Der Vorteil: Zur Beantragung muss nur noch das Geburtsdatum (und gegebenenfalls eine abweichende Versandanschrift) eingetragen werden. Somit erleichtert der QR-Code die Beantragung.

Online Antrag ohne QR-Code

Sie können Ihre Briefwahlunterlagen auch über diesen Online-Antrag beantragen. Hierbei müssen Sie jedoch alle Angaben zur Person wie Name, Geburtsdatum, Anschrift (gegebenenfalls abweichende Versandanschrift) und die Wahlbezirks- und Wählernummer (stehen auf der Wahlbenachrichtigung) von Hand eingeben.

Schriftlicher Antrag mittels der Wahlbenachrichtigungskarte
Selbstverständlich können Sie auch den Antrag auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte nutzen und diesen an das Wahlamt der Gemeinde Diekholzen senden (bitte frankieren) oder die Karte direkt im Rathaus abgeben.

Briefwahl direkt im Rathaus

Die Unterlagen können auch weiterhin ganz klassisch persönlich im Wahlamt abgeholt werden. Hierzu bringen Sie bitte Ihre Wahlbenachrichtigungskarte und ein Ausweisdokument mit. Sie können auch direkt vor Ort wählen.

Ab wann kann ich Briefwahlunterlagen beantragen?

Sobald Sie Ihre Wahlbenachrichtigungskarte haben, können Sie einen Wahlschein samt Briefwahlunterlagen beantragen. Bitte beachten Sie, dass die Wahlunterlagen voraussichtlich erst ab Montag, 22. August 2016 im Rathaus ausgegeben werden können. Da wir auf die Stimmzettel für die Landrats- und Kreistagswahl angewiesen sind, können wir noch kein genaues Datum nennen. Gerne können Sie sich telefonisch vorab im Rathaus erkundigen.

Bis wann kann ich Briefwahlunterlagen beantragen?

Letzter Termin für den Antrag auf Briefwahl für die Kommunalwahl ist Freitag, 09. September 2016, 13 Uhr. Der Wahlbrief mit den eingelegten Stimmzetteln muss bis spätestens Sonntag, 11. September 2016, 18 Uhr, im Rathaus abgegeben worden oder im Briefkasten der Gemeinde Diekholzen eingegangen sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Michael Ding »
Alfelder Straße 5
31199 Diekholzen

Telefon: 05121 202-20
E-Mail oder Kontaktformular
zurück nach oben drucken